27 März 2017

Rezension Kuss der Lüge von Mary E.Pearson

Kuss der Lüge - Die Chroniken der Verbliebenen



561 Seiten
Reihe: Ja, Band 1
ISBN: 978 - 3846600368

💖💖💖💖/5


Inhalt: (Quelle: NetGalley)
Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen ...


Meine persönliche Meinung:

Ich habe mich für dieses Buch entschieden, weil ich sehr viel darüber auf diversen  Netzwerken und Portalen gelesen habe.
Wer Klappentext hat mich noch zusätzlich neugierig gemacht.

Das Cover ist hier wirklich auch wunderschön geworden und es passt sehr gut zur Geschichte. 

Die ersten 3 Kapitel mag es für einige vielleicht langatmig oder langweilig erscheinen, aber ich persönlich war schon vom ersten Satz an begeistert. Ab dem 5. Kapitel wird es dann so richtig spannend und die Spannung hält meiner Meinung nach auch bis zum Ende hin, obwohl ein paar Szenen sich doch etwas in die Länge gezogen haben. (Dies ist auch der eine Punkt Abzug)

Der Schreibstil der Autorin ist leicht, flüssig und magisch. Mich hat die Autorin mit ihrem Schreibstil in ihren Bann gezogen, sodass ich mir wirklich sehr schwer tat, das Buch aus der Hand zu legen. 

Die Protagonisten sind sehr gut beschrieben, dass ich mich sofort in Lia hinein versetzen konnte und ich mich in ihrer Rolle wieder fand (Kopf Kino eben). Da die Geschichte hauptsächlich aus der Sicht von Lia geschrieben ist, kann man Lia nur sehr sympathisch finden. Aber auch ab und an kommen die Sichtweisen von Kaden und Rafe vor. 

Die Perspektivenwechsel sind meiner Meinung gut gelungen und ich war dadurch nicht verwirrt. 
Auch die Handlungsorte und Plätze waren toll geschildert. 

Das Ende, ja, ich war zwar wirklich überrascht, wer tatsächlich der Täter und wer der Prinz war, und ja endet auch mit einem Cliffhanger, aber ich freue mich jetzt schon auf das zweite Band der Reihe.

Mein Fazit:

" Ein sehr gelungener Auftakt der Reihe. Märchenhaft und leicht geschrieben, manchmal langatmig, jedoch absolut lesenswert. "


Danksagung:
Vielen herzlichen Dank an NetGalley und Ony by Lübbe für das Rezensionsexemplar als Ebook.







Kommentare:

  1. Hi, :)

    sehr schöne Rezension!
    Ich bin schon länger am überlegen ob mir das Buch zulegen soll, ich werde es mir auf jeden Fall noch näher anschauen. :)

    Liebe Grüße
    Sani von http://fluesterndewortebuecherblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sani :)

      Vielen lieben Dank. Ja, solltest Du Dir wirklich näher anschauen ;)
      Vielen lieben Dank für deinen Besuch :)

      Herzliche Grüße, Manu

      Löschen
  2. Hallo liebe Manu :)

    Ich habe das Buch ebenfalls verschlungen und abgesehen von den ab und zu langatmigen Szenen wirklich sehr gerne gemocht. Jetzt freue ich mich schon richtig auf den zweiten Teil! Tolle Rezension ;)

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lisa :)
      Ja ab und an war es langatmig aber dafür hat alles andere es wieder gut gemacht ;)
      Danke für die lieben Worte <3
      Herzliche Grüße, Manu

      Löschen