Donnerstag, 6. Juli 2017

Das Volk der Bo' othi - SternRegen von Mona Silver

Das Volk der Bo'othi -SternRegen


Verlag: Selfpublisher
Seiten: 109 
ASIN: B01LCYZSTU
Genre: Novelle, Fantasy, Romantic
Reihe/Serie: Ja, zwischen E-Novelle von Verlorener Stern Band 1 und Verlassener Stern Band 2 
Veröffentlicht: 5.September 2016 

Über das Buch: 
Antonia verfolgt einen fremden Mann bis in den Wald zu einer Lichtung, denn sie möchte wissen, wer dieser Mann ist, der ihren Bruder geholfen hat und plötzlich verschwand. 
An der Lichtung angekommen kann sie sehen wie Lichtblitze auf den Mann einschlagen. Als Darius bemerkt, dass er beobachtet wird und ihr näher gehen möchte, ertönt ein lauter Knall und die Erde beginnt zu zittern. Ein Erdbeben? 
Beide werden mitgerissen, aber wie durch ein Wunder, fielen sie in eine Art Bunker. Darius, der normalerweise außergewöhnliche Fähigkeiten besitzt, weil er ein Bo'othi ist, ist sehr geschwächt und verletzt. Die einzige Chance, die er noch sieht, wäre, wenn er das Blut eines Menschen zu sich nehmen würde. Wird er Antonia, die ihm in der Zwischenzeit näher gekommen ist, als Opfer nehmen? Oder gibt es noch einen anderen Ausweg? 

Bo'othi ist ein Volk von Wesen, die sich durch die Bo'othi-Sterne aufladen, also Energie tanken. Zum Überlegen in Notsituationen müssen sie Blut eines Menschen zu sich nehmen und diese töten, wenn sie erfahren, wer oder was Bo'othi sind. Zumindest glaubt dies Darius seit 456 Jahren. 

Meine persönliche Meinung:
Wow das Cover sieht echt mega aus und passt sehr gut zu SternRegen. Ob es Darius zeigt? 
Ich kannte die Autorin Mona Silver noch nicht und bin über das Social Network auf sie aufmerksam geworden und wurde dann neugierig. 

Der Schreibstil von Mona ist wunderbar leicht, locker und flüssig zu lesen und sie hat mich mit ihrer Sprache total in den Bann gezogen, dass ich es in einem durchgelesen habe. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich den ersten Hauptband noch gar nicht gelesen habe, was jedoch der Novelle nicht geschadet hat. Ich kam sofort in die Geschichte rein und war fasziniert.

Antonia, auch Toni genannt und Darius, sind mir sehr sympathisch geworden, aber auch die anderen Protagonisten wie Phillip, der Bo'othifürst und seine Frau, oder der Bruder von Toni machen die Novelle aus. 
Zuerst dachte ich mir, hm, wieder ein Wesen, welches Blut benötigt, aber ich wurde eines Besseren belehrt. 
Die Charaktere und Nebenfiguren sind sehr gut ausgearbeitet und auch die Burg, den Erdrutsch und Schauplätze konnte ich mir bildlich perfekt vorstellen. 

Der Spannungsaufbau und der Zauber der Geschichte waren von Anfang an gegeben und wurden bis zum Ende hin gesteigert. 

Mein Fazit:

"Eine wunderschöne, bezaubernde, spannende E-Novelle, die mich gefesselt hat und mich dazu verleitet hat, den ersten Band zu bestellen. Absolut lesenswert."

💖💖💖💖💖/5 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen