Mittwoch, 12. Juli 2017

Rezension Die Wohnung von Marco Martinez

Die Wohnung


Verlag: Tredition 
Seiten: 280
ISBN: 978-3734580185
Preis: €12,95 TB, €3,99 Ebook
Genre: Romantic-Horror
Veröffentlicht: 1.Februar 2017

Klappentext:

Die Wohnung ist Davids und Christinas Refugium und einzig verbliebene Konstante, in einer durch die Sonne verursachten, neuen Realität. Allein und verloren, in ihrem selbst geschaffenen Gefängnis, belagert von Toten, gibt ihnen nur ihre Liebe zueinander den nötigen Halt, einen Alltag aus Hoffnungslosigkeit und Angst zu bestehen. Bis sie zu guter Letzt, am Ende aller Kräfte, Nahrungsmittel und Belastbarkeit, einen waghalsigen Plan in die Tat umsetzen.


Meine persönliche Meinung:
Das Cover ist echt mega cool und passt perfekt zu den Handlungen in dem Buch. 

Ich hatte mich von den Rezensionen nicht abschrecken lassen und verstehe auch einige Rezensionen bei Amazon nicht, denn ich konnte kaum Schreibfehler feststellen. Festgestellt hatte ich, dass hin und wieder das Kommazeichen falsch gesetzt war und ab und an Grammatikfehler waren. Schreibfehler und Tippfehler findet man in fast jedem Buch. 
Den Lesefluss hat es bei mir nicht beeinflusst. 

Der Schreibstil ist zwar ungewohnt aber dennoch mal etwas anderes, denn es lässt sich leicht und locker lesen und die Sprache des Autors ist gut. Was jedoch manchmal wirklich zäh war, ist, dass Marco zu sehr bei der Wohnung und den Protagonisten sowie Nebenfiguren ins Detail gegangen ist und teilweise die Spannung genommen hat. 

Der Plot selber gefällt mir aber super gut und ich hoffe bzw. würde mir wünschen, wenn es eine Neuauflage mit Fehlerbehebung geben würde. 

Die Protagonisten David und Christina haben mir sehr zugesagt für diese Geschichte und es ist eine etwas andere Mischung von Romantik und Horror.
Sie finden eine neue Wohnung, die aber zu ihrem eigenen Gefängnis wird, denn sie sind umgeben von Toten, welche David und Christina nicht in Ruhe lassen und schocken. Ob sie den Plan wirklich umsetzten können, den sie ausgearbeitet haben, verrate ich nicht. Wird alles gut gehen? Denn besonders David ist sehr geschwächt und Christina schwanger... 

Mein Fazit:

"Ein guter Debütroman von einem Autor, der Potential hat. Buch müsste eine Neuauflage bekommen, damit die Fehler behoben werden. Testleser suchen ;) Dennoch ist die Wohnung lesenswert." 

💖💖💖💖/5