27 Juli 2017

Rezension Die Saison deines Lebens 1: Hooligan Liebe von Kaylie Morgan

Die Saison deines Lebens 1: Hooligan Liebe







Du möchtest das Buch kaufen? Dann klick auf das Verlagslogo ;)


Marlene und Ben, unterschiedlicher können zwei Menschen nicht sein. Marlene, die von Berlin geflüchtet ist, weil sie mit ihrem Ex nichts mehr zu tun haben will und Gewaltopfer ist, lernt durch ihre Arbeit Olivia kennen.
Olivia ist die Präsidentin des BWGE Vereins, wird zur einzigen Freundin von Marlene. Marlene aber hat von Fußball null Ahnung und versteift sich bis jetzt, auf ein Spiel mitzugehen. Eines Tages jedoch nimmt sie allen Mut zusammen und geht in die Stammkneipe von Olivia, die zugleich das Vereinslokal ist. Ob Marlene sich doch noch irgendwann für Fußball entscheiden und sie einem neuen Mann vertrauen kann?

Dann gibt es da noch Ben. Er ist ebenfalls Fan und gehört zu den Ultras, jedoch zu denen, die man auch Hooligans nennt. Bis zu dem Tag, an dem er auf Marlene trifft, denkt er, sein Leben wäre in Ordnung, aber irgendwie kommt bei ihm der Beschützerinstinkt auf. Eine feste Beziehung kommt für ihn aber nicht infrage, denn er müsste sich entscheiden. Entscheiden zwischen seinen Bro`s der Hardcore Liga oder der Frau. Was wird Ben nur tun? 
Das Cover sieht mega aus und passt perfekt zum Inhalt des Buches.

Kaylie Morgans Schreibstil ist sehr locker und leicht, sowie flott und spannend zu lesen. Von Anfang an war ich an der Story gefesselt und musste es in einem durchlesen.
Wie man bei der Inhaltsangabe erkennen kann, dreht es ich um das Fanleben von Fußballfans, Ultras und Hooligans, jedoch im Vordergrund steht die Liebe. Die Liebe zwischen Marlene und Ben.
Auch das Thema Gewalt wird geschildert, sowie Zurückgezogenheit, Einsamkeit, Freundschaft und Hoffnung.
Kaylie hat diese Story so realistisch geschrieben, dass es wirklich schon wahr sein könnte.
Besonders beeindruckt hat mich das Kennenlernen von Ben und Marlene im Club, aber auch der gesamte Inhalt war einfach WoW und ich hoffe sehr, dass es bald eine Fortsetzung geben wird.

Die Schauplätze und Charaktere sind detailliert beschrieben, dass ich mir sowohl von dem Fußballstadion, der Wohnung, dem Vereinslokal und vielem mehr ein Bild machen konnte. Die Charaktere sind sehr unterschiedlich und passen dennoch gut zusammen. Die Beschreibung des Vereinslebens und wie sie Marlene aufgenommen haben, fand ich so toll.

Sprache und Dialoge sind nachvollziehbar, aber auch die Perspektiven sind hier sehr gut gelungen, dass man als Leser keine Angst haben muss, den Handlungen nicht folgen zu können.

Das einzige was mich etwas gestört hat und wo man noch etwas mehr machen hätte können, war die Begegnung mit Marlenes Ex. Wie konnte er sie finden? Was ist mit ihm danach passiert?

"Ein gelungener Debütroman, der realistisch geschrieben ist. Ich hätte mir noch sehr gerne etwas mehr von Marlenes Ex gewünscht um das Buch rund zu machen. Schreibstil, Sprache, Dialoge und Protagonisten sind sehr gut und von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung. Ich bin schon jetzt auf das Folgeband neugierig." 













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen