Donnerstag, 13. Juli 2017

Interview Gerd Waschbeer

Gerd Waschbeer 



Name: Gerd Waschbeer
Augenfarbe: blau
Haarfarbe: grau
Größe: 168
Geburtstag: 2.9.58
Sternzeichen: Jungfrau
Heimatort: Hamburg
Hobbys: Lesen und schreiben
Haustiere: 2 Katzen ein Hund
Wenn ich 3 Wünsche frei hätte: Dass die Menschen 1. friedlich und 2. respektvoll miteinander umgehen. 3. Bestseller schreiben
Das mag ich: Steak
Das mag ich nicht: Rollmops
Genre Bücher: Krimi







Hallo Gerd, vielen lieben Dank, dass du heute Gast auf meinem Blog bist und du dir die Zeit genommen hast, um mit mir dieses Interview zu führen. Ebenfalls lieben Dank für die Bereitstellung des Fotos. 

Dann legen wir nun mal los mit dem Interview :)

1.) Möchtest Du Dich uns kurz vorstellen? 

Mein Autorenname ist Gerd Waschbeer. Ich bin seit 43 im Polizeidienst und in 15 Monaten werde ich pensioniert

2.) Wie bist Du zum Schreiben gekommen ?
Irgendwann habe ich damit angefangen meine dienstlichen Erlebnisse aufzuschreiben

3.) Welche Bücher sind bis jetzt von Dir erschienen? Beschreibe sie uns kurz. 
1. „Der Doppelzentner-Bulle“. Spannende Polizeigeschichten mit überraschendem Ende. 2. „Der Doppelzentner-Bulle und die Liebe“. Sex and Crime von der Waterkant.

4.) Woran arbeitest Du gerade? 
Ich habe mein 3. Manuskript. „Der Doppelzentner-Bulle und die Freundschaft“ gerade angefangen.

5.) Was machst Du in Deiner Freizeit?
Sport, Kieser-Training, schreiben.

6.) Lieblingsbuch und Lieblingsautor?
„Das Doppelspiel“ Konsalik

7.) Wo schreibst Du am liebsten und wie können wir uns Dich dabei vorstellen? 
An meinem Schreibtisch am Fenster mit Ausblick in die Natur.

8.) Wie sieht Dein ganz normaler Alltag aus?
Der Polizeidienst steht immer noch im Vordergrund. Ich arbeite im Schichtdienst. Vor oder nach dem Nachtdienst schreibe ich.

9.) Dein Lieblingsgenre beim Lesen sowie beim Schreiben?
Krimis, Liebesgeschichten

10.) Dein Lieblingszitat? 
errare humanum est....Irren ist menschlich

11.) Dein Lieblingsland und warum? 
Deutschland, weil ich hier geboren bin und es mein Heimatland ist.

12.) Wie gehst du mit Kritik im allgemeinen um?
Ich versuche die Kritik in meinen nächsten Projekten zu verarbeiten

13.) Wie entstehen Deine Protagonisten?
Ich stelle mir Personen vor, die mir in meinem bisherigen Leben irgendwann einmal über den Weg gelaufen sind.

14. Möchtest Du den Lesern und der Welt noch etwas mitteilen?
An die Aggressoren:
Bitte hört endlich auf mit diesen sinnlosen Gewalt gegen Menschen und speziell gegen meine Kollegen.
An alle Anderen
Bitte unterstützt uns, also die Polizei, bei unserer Arbeit.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen