Mittwoch, 5. Juli 2017

Buchbesprechung Mit Schuh, Charme und Biss von Tanya Carpenter

Mit Schuh, Charme und Biss

von Tanya Carpenter

Verlag: Fabylon 
Seiten: 200
ISBN: 978-3-927071-66-7
Preis: €14,90 TB, €4,49 ebook 
Genre: Mystery Krimi
Reihe: Ja, Band 5 der Seven7Fancy Reihe
Veröffentlicht: 1.Juli 2012 

Klappentext:

Tanya Carpenters humorvoller (bayerischer) Mystery-Krimi.
Als die charmante Schuhverkäuferin Rebekka von einem Vampir gebissen wird, ist dies eigentlich schon die Krönung ihrer aktuellen Pechsträhne mit Männern. Doch es kommt schlimmer. Sie erhält keinen Einlass in den Himmel, sondern wird zu einem Ermittlerteam der Himmel, Hölle & Co. GmbH zwangsverpflichtet. Sie soll in einem Kloster nachforschen, in dem sich angeblich ein Bösewicht eingenistet hat … und das führt zu einer Reihe von Verschwörungen, Verwicklungen und Schwierigkeiten, die es in sich haben …
Zeitgenössisch, satirisch, witzig und humorvoll.

Meine persönliche Meinung:


Ach was bin ich froh, auch dieses Buch gelesen zu haben, aber mal von vorne.

Das Cover gefällt mir aus der Reihe am Besten, weil es für mich total harmonisch ist und sowohl zu Titel als auch zur Geschichte selber passt und es in real noch viel besser zur Geltung kommt. 

Der Schreibstil von Tanya Carpenter ist so toll, denn sie baut die Spannung von Anfang auf, ihre Sprache mit Humor und es ist so leicht und locker zu lesen, dass ich einfach nur Spaß daran hatte. 
Auch wenn es sich hier um einen "Krimi" handelt und sagen wir mal so, dass es auch ein Vampirroman ist, muss ich gestehen, dass dieser Band der Seven7Fancy Reihe an erster Stelle zusammen mit LET`S TALK steht. 

Die Protagonistin Rebekka mochte ich von Anfang an und konnte mit ihr durch die gesamte Geschichte gehen und ihr folgen. Aber auch die anderen Charaktere kamen hier nicht zu kurz und passen perfekt in das Gesamtbild. 

Die liebe Rebekka wird von einem Vampir gebissen und kommt in ein Team einer Tochtergesellschaft der Himmel, Hölle &Co. GmbH. Ab sofort wird sie als Ermittlern tätig sein und muss sofort in ein Kloster. Sie vergleicht die Männer mit Schuhe und ist so unerfahren bei den Ermittlungen. Die Dialoge sind amüsant, humorvoll, witzig und frech. Teilweise habe ich mitten in der Nacht so laut aufgelacht, dass mich mein Mann am nächsten Tag fragte, ob ich bekloppt sei, weil er es bis ins Schlafzimmer gehört hatte. 

Ich möchte hier nicht viel weiter in die Handlungen eingehen, denn ehrlich, jeder der humorvolle Romane und Geschichten liebt, sollte dieses Buch lesen. 

"Das könnt ihr vergessen. Ich gehe nicht ins Kloster. habt ihr auch nur einen blassen Schimmer davon, was die dort für Schuhe tragen?" Es schauderte sie bereits, wenn sie sich nur vorstellte, in flachen, breiten Stoffschuhen herumzulaufen. Da konnte sie ja gleich die Birkenstocks ihres Ex-Freundes nehmen. "Ich habe einen Ruf zu verlieren." 
Seite 91 

Versteht ihr was ich meine? Sie ist tot und macht sich Gedanken um ihren Ruf und wegen der Schuhe. 

Mein Fazit:

"Spritzig, witzig, frech und amüsant mit Spannung die einem das Lachen in das Gesicht bringt. Vorsicht teilweise Lachflash pur. Absolut lesenswert."