Samstag, 15. Juli 2017

Buchbesprechung Der Bozen Krimi: Herz-Jesu-Blut von Corrado Falcone

Der Bozen Krimi: Herz-Jesu-Blut

von Corrado Falcone 

Seiten: 320
ISBN:  978-88-7283-591-3
Preis: €12,90 TB, auch als Ebook erhältlich 
Genre: Krimi
Reihe: Ja, Band 1 
Veröffentlicht: 5.April 2017

Klappentext: 

Sonja Schwarz ist eine leidenschaftliche Ermittlerin aus Frankfurt. Aus Liebe zu ihrem Mann Thomas zieht sie nach Südtirol, auf das Weingut der Familie. Aber Sonja merkt schnell, dass die Postkartenidylle trügt. Als Provinzpolizistin in Bozen muss sie sich nicht mit Falschparkern und Weinpanschern herumschlagen, sondern mit Mord und Totschlag, Drogenschmuggel und der Mafia. Sie gerät an einen alten Fall, an dem ihre Familie zu zerbrechen droht: der Fund des Skeletts der Jugendlichen Evelyn Kronstadt. Die Spuren in diesem Fall führen Sonja immer wieder zu ihrem eigenen Mann Thomas. Was hat er damit zu tun?


Meine persönliche Meinung: 

Das Cover und Titel passt hervorragend zum Krimi und der TV Reihe. Erst während des Lesens fiel mir auf, dass mir die Geschichte doch irgendwie bekannt vorkam und dann fiel es mir ein, dass ich vor einiger Zeit den Bozen Krimi im TV gesehen hatte. Daher war ich gleich noch neugieriger, ob sich das Buch von der Serie unterscheidet. 
Nein, es unterscheidet sich von den Handlungen in keiner Weise von dem Film. 

Der Vorteil beim Buch und wenn man den Film noch nicht gesehen hat, ist, dass man sich die Protagonisten selber vorstellen kann. Wer den Film bereits gesehen hat, kann aber dennoch auch noch die Protagonisten umtauschen und den ein oder anderen gedanklich und bildlich ersetzen :D 

Um was geht im Buch? Zuerst wird eine Leichte an einem See gefunden und Sonja Schwarz hat somit ihren ersten Einsatz in ihrer neuen Heimat. Ihre Tochter macht in der Zwischenzeit eine Exkursion mit ihrer neuen Klasse, als dann auch noch ein Skelett gefunden wird. 
Bei dem Skelett handelt es sich um die Jugendliche Evelyn Kronstadt, die vor langer Zeit, als vermisst gemeldet wurde. 
Evelyns Mutter Fr. Kronstadt wohnt auf einer Hütte und Ludwig kam sie immer wieder besuchen. 
Die Spuren führen immer wieder zu Sonjas Mann Thomas Schwarz und sie fragt sich, was Thomas mit der Evelyn zu tun hatte. Ist Thomas der Täter? Und was hat es mit dem Edelweiß-Amulett auf sich? 

Der Schreibstil ist hier sehr leicht, locker und ist mit Spannungsaufbau geschrieben. Die Dialoge zwischen den Figuren gefallen mir sehr gut und auch die teilweise Sprache im Dialekt war für mich toll. 
Ebenfalls sehr gut gefallen und nicht verwirrend fand ich die Perspektivenwechsel, denn zwischendurch wechselt man auch zu Evelyns Mutter. 

Mein Fazit:

"Ein toller Roman zur TV Krimi Reihe, der mir selbst, nachdem ich den Film schon gesehen hatte, Spaß zum Lesen bereitet hat und mir tolle und spannende Lesemomente geschenkt hat. Absolut Lesenswert." 

💖💖💖💖💖/5


Vielen herzlichen Dank an den Verlag für das Bereitstellen des Leseexemplar :)