Mittwoch, 5. Juli 2017

Buchbesprechung Chill & Thrill von Alisha Bionda & Tanya Carpenter

Chill & Thrill 

von Alisha Bionda & Tanya Carpenter 

Verlag: Fabylon 
Seiten: 200
ISBN: 978-3-927071-50-6
Preis: €14,90 TB
Genre: Anthologie
Reihe: Ja, Band 4 der Seven7Fancy Reihe
Veröffentlicht: 11.Oktober 2011

Klappentext: 

CHILL & THRILL – das ist prickelnde Entspannung mit einem Augenzwinkern. 18 Autoren unterhalten Sie auf kurzweilige und sehr abwechslungsreiche Weise. Andrä Martyna hat jede Story zudem mit einer Entry-Grafik versehen. In den vorliegenden Erzählungen landet schon mal ein Detektiv zuerst mit der Nase zwischen den Brüsten seiner Mandantin, statt in einem neuen Fall. Ein wackerer Bauer muss auf kreative Weise seinen Nachbarschaftsstreit beenden. Während es in der neuen Wohnung einer Studentin nicht mit rechten Dingen zugeht. Und am Ende stellt sich dem Leser auch noch die eigenartige Frage: Existiert Bielefeld tatsächlich – oder doch nicht? Der Startschuss ist gefallen: Wir wünschen Ihnen angenehmes CHILLEN und THRILLEN!

Meine persönliche Meinung:

Auch hier finde ich das Cover sehr passend und total anders als man gewohnt ist. Typisch für die Seven7Fancy Reihe. 

Das Buch beinhaltet 18 Geschichten mit Spannung und wie eben auch typisch für die Reihe, der schwarze Humor. 

Die Titel und mitwirkenden Autoren sind:
- Ein untrügliches Gefühl von Boris Koch
- Die Bestie vom Buchenberg von Sabine Ludwigs
- Affentanz von David Grasshoff 
- Eigentlich Bielefield! Oder ein Phantom von Margret Schwekendiek
- Aus der Traum von Rena Larf 
- Moral auf Diät von Gabi Thomas
- Rote Lippen von Fabienne Siegmund
- Der Hammel von Inken Weiand
- Reiche Ernte von Tanya Carpenter 
- Der Mann am Fenster von Gisa Pauly
- Grüsse von Solomon von Oliver Paschka
- Aachener Teufelei von Andreas Dresen
- Die Baumfrau von K.Peter Walter
- Ein blutiges Plätzchen von Thomas Fulczyk
- Auf den Hund gekommen von Ingrid Glomp
- Highway to hell von Melanie Stone 
- Der unsichtbare Mann von Markus Niebios 
- Schlechte Karten von Angela Hüsgen 

Auf den 200 Seiten erhält der Leser tolle, spannende Anthologien mit Humor, Witz und einem sehr lockeren, frischen Schreibstil. Auch hier kann man das Buch wieder mitnehmen und eben mal zwischendurch eine Geschichte lesen, was mich bei Anthologien immer sehr gut gefällt. 

Dass es sich hier um 18 verschiedenen Autoren handelt, fällt fast gar nicht auf, obwohl die Schreibstile sehr unterschiedlich sind, aber dennoch jeder mit seiner Art einen Humor und seine Art in die Geschichten einfließen lässt. 
Die freche Sprache gefällt mir hier auch wieder sehr gut und was auch total interessant war, waren die jeweiligen Minibiografien von den Autoren zu jedem Titel. 

Klar gibt es auch ein bis zwei Geschichten die mir nicht zugesagt haben, jedoch finde ich, dass diese Anthologie sehr gut gelungen ist. 
Wo ich auch lachen musste, war bei dem Titel "Eigentlich Bielefeld! Oder ein Phantom", denn der Titel erinnerte mich sofort an die Serie Wilsberg, denn auch da gab es mal einen Fall :) 

Wie auch bei den anderen Seven Fancy Büchern gibt es auch in diesem wieder Grafiken, die zwar eher schlicht und einfach gehalten wurden, aber das traurige daran ist, das Andrä Martyna ebenfalls im Jahr 2011 verstorben ist und diese Grafiken seine letzte Arbeit war. 

Gewidmet wurde aus den oben genannten Grund das Buch Andrä. 

Herausgeber der Anthologie sind Alisha Bionda und Tanya Carpenter. 

Mein Fazit:

"Seven7Fancy Reihe, der eine liebt sie, der andere vielleicht nicht. Ich persönliche kann auch Chile&Thrill weiterempfehlen, denn es ist etwas total anderes, humorvolle Krimis/Thrill zu lesen. Absolut Lesenswert."


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen