Dienstag, 6. Juni 2017

Rezension Vayas Töchter - Emilias Gift von Lara Kalenborn

Vayas Töchter - Emilias Gift


Verlag: Selfpublisher
Seiten: 378
ISBN: 978-1542803268
Preis: €11,95 Taschenbuch, €3,99 Ebook
Reihe: Ja, Band 1
Veröffentlicht: 17.Januar 2017

Klappentext: 
Die „Vayas Töchter“-Reihe spielt in einem dystopischen Ruhrgebiet, in einer alternativen Realität, in der es vieles gibt, was man heute kennt, wo es aber auch Orte und Begebenheit gibt, die man nur in dieser Geschichte finden wird. In dieser Welt ist die Stadt Essen schwer gezeichnet von den Wasserkriegen: Die Ruhr und alle Gewässer sind vergiftet, die Hochhäuser, Zechen und Kulturorte stürzen ein und die Menschen versuchen, die urbane Region in der Hoffnung auf das letzte saubere Wasser zu verlassen. "Emilias Gift" ist der erste Teil der düsteren und leidenschaftlichen "Vayas Töchter"-Reihe: Im düsteren Untergrund der verfallenden Ruhrgebietsstädte führen die Amazonen und Skythen einen von der Menschheit unbemerkten Krieg. Schließlich gelingt es den Amazonen, die Toxikologin Emilia zu entführen. Sollten die Kriegerinnen es schaffen, sie zur Amazone zu wandeln, könnte dies den langersehnten Sieg über die Skythen bedeuten. Denn Emilia ist, ohne es zu wissen, für beide Fronten von größter Bedeutung. Währenddessen kämpft die Amazone Fabel gegen ihre eigenen Dämonen, sie glaubt nicht mehr an die Liebe und hat die Hoffnung auf ein glückliches Leben aufgegeben. Doch als sie ihr nächstes Opfer, den Mediziner Tom, entführt, spürt sie, dass der junge Wissenschaftler ihr gebrochenes Herz retten könnte. Und dann ist da diese frisch gewandelte Amazone, die mit kurzgeschorenem Haar und Augen so dunkel wie ein Abgrund Fabels Leben eine neue Richtung weist. - Steige ein in Laras Amazonen-Welt und koste einen Schluck von Vayas Leidenschaft. - Ab 16 Jahren

Meine persönliche Meinung:


Das Cover ist einfach sehr passend zu Titel, Klappentext und auch der Geschichte und gefällt mir besonders gut. 

Der Schreibstil von Lara Kalenborn ist locker, leicht, fließend und spannend zu lesen. Sie versteht es den Leser in den Bann der Geschichte zu führen und in die Welt von Amazonen und Skythen zu entführen. Ich war von Anfang an gefesselt und konnte nur sehr schwer Pausen machen.
Auch die Perspektivenwechsel sind der Autorin sehr gut gelungen, sodass ich persönlich den Zusammenhang nicht verloren habe. 

Die Protagonisten und ihre Charakterzüge sind sehr gut zusammengefügt geworden und ich persönlich habe in Emilia, Fabel und Dimon meine Lieblinge gefunden. Für jeden Leser ist hier ein Charakter zu finden. Muss man sich entscheiden, ob man lieber den Amazonen oder den Skythen angehört? Hm.. Findet es selber heraus ;) 

Die Handlungen von Krieg, Liebe, Kampf, Spannung und vieles mehr, sind hier so wunderbar beschrieben und geschildert, dass man selbst schon glauben kann, man wäre selbst in der Welt der beiden Teams :)
Ich würde hier sehr gerne noch mehr über Band 1 berichten, jedoch empfinde ich es, dass jeder Leser das Abenteuer entdecken sollte. 

Mein Fazit:

"Ein spannungsvoller Band 1 der von dem Krieg außerhalb der Menschen zwischen Amazonen und Skythen stattfindet. Auch wenn der Schreibstil locker und fließend ist, so bekommt man hier eine tolle Dystopie geboten. Absolut lesenswert und ich bin jetzt schon auf Band 2 gespannt." 

💖💖💖💖💖/5


Danksagung:
Vielen lieben Dank an Lara Kalenborn für die Bereitstellung des Ebooks im Rahmen der Blogtour. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen