Donnerstag, 22. Juni 2017

Rezension Frühstück mit Meerblick von Debbie Johnson

Frühstück mit Meerblick 


Verlag: Heyne 
Seiten: 432
ISBN: 978-3453421981
Preis: €9,99 TB, €8,99
Veröffentlicht: 9.Mai 2017

Klappentext: 

Wenn dir ein Café nicht nur Kaffee und Kuchen serviert – sondern eine zweite Chance

Zwei Jahre nach dem Tod ihres geliebten Mannes weiß Laura Walker, dass es nun an der Zeit für einen Neuanfang ist. Deshalb entschließt sie sich, mit ihren beiden Kindern für den Sommer von Manchester nach Dorset zu ziehen, um dort in einem Café auszuhelfen. Das malerisch gelegene Comfort Food Café und die warmherzigen Menschen, denen Laura dort tagtäglich begegnet, geben ihr die Chance, neue Freunde zu finden und zu lernen, wieder sie selbst zu sein. Und dann ist da auch noch Tierarzt Matt, der immer im passenden Moment zur Stelle zu sein scheint …



Meine persönliche Meinung:


Das Cover ist hier einfach zauberhaft und gefällt mir wahnsinnig gut, da es auch zur Geschichte passt. 

Das Buch ist sehr leicht, locker und fließend zu lesen. Man will es gar nicht aus der Hand legen, weil man von Anfang an gefesselt wird. Es beginnt mit einer Stellenanzeige, auf die sich Laura mit einem sehr langen Brief bewirbt. Die Spannung wird hoch gehalten und auch der Tiefgang passt hervorragend. 

Die Geschichte ist berührend, herzergreifend und wird aus Lauras Sicht erzählt. Ich persönlich bin mir als Leserin dann oft selber wie Laura vorgekommen und konnte mir die Protagonisten, Handlungen und Schauplätze auch realistisch vorstellen. 

Sowohl Laura als auch die Nebencharaktere sind mir sehr sympathisch und passen sehr gut zusammen in die gesamte Geschichte. Was mir jedoch am meisten hängen geblieben ist, ist der Bewerbungsbrief, denn er erweckt beim Leser Gefühle und man bekommt schon Tränen in die Augen. Ob Laura jemals wieder einen Mann lieben kann? 

"Lizzie blüht hier auf, nachdem sie erst geglaubt hatte, an Langeweile sterben zu müssen, und ich kann gar nicht sagen, wie glücklich mich das macht."
Seite 146

Mein Fazit: 

"Ein realistischer Liebesroman, der überhaupt nicht kitschig ist, sondern die Liebe wachsen und erblühen lässt. Sehr lesenswert." 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen