06 Juni 2017

Buchbesprechung Shyla und das Amulett von Sandra Schwarzer

Shyla und das Amulett 


Seiten: 196
ISBN: 978-3940443007
Preis: €9,90 Taschenbuch, € 4,99 Ebook, 
Genre: Fantasy
Reihe: Ja, Band 1
Veröffentlicht: 1.Mai 2016

Über das Buch: 

Shyla ist auf dem Weg zu ihrer Freundin Monique. Dort angekommen sitzt eine verwirrte Frau zusammen gekauert und Shyla bittet ihr ihre Hilfe an. Die Frau kann sich an nichts mehr erinnern und daher bleibt sie vorerst bei Shyla. 
Mitten in der Nacht erwacht Shyla und geht ins Wohnzimmer. Dort sieht sie eine Voodoo Puppe und plötzlich erinnert sich auch die verwirrte Frau wieder, wer sie ist. Ihr Name Marie.
Aus Angst flüchten die Beiden zu Shylas Freundin Monique und die will mit ihnen zu der Hexe Myrica. 
Myrica hilft Shyla und nennt ihr ein Ritual und schon macht sich Shyla auf den Weg zu dem genannten Ort. An diesem Ort ist sie aber nicht alleine, denn sie trifft auf Maurice, der als Unterstützung von Myrica geschickt wurde. Danach geschehen merkwürdige Ereignisse... Wer ist Maurice? Was hat das mysteriöse Amulett mit Shyla zu tun? 

Meine persönliche Meinung:


Das Cover wirkt hier sehr gut, denn es passt sehr gut zum Titel und der Geschichte. Auch wenn es sich hier um einen Fantasyroman handelt, hat dieses Cover nicht die typischen Fantasyfarben, was mir aber auch wieder sehr gut gefällt, da es von den anderen absticht. 

Der Schreibstil von Sandra Schwarzer ist locker und leicht zu lesen, ebenfalls sehr flüssig mit Magie und Zauber versehen. 
Das Buch umfasst einen Prolog, 23 Kapitel, Epilog und Danksagung. Es beinhaltet auch ein paar Illustrationen die mir gut gefallen haben. 

Die Protagonisten sind detailreich beschrieben, sodass ich mir die Charaktere auch bildlich vorstellen konnte. Mein Favorit ist natürlich Shyla und Maurice. Hm, ob sie je zueinander finden werden? Laut ihren elterlichen Clans dürfen sie es nicht... 

Die Handlungen von Magie, Zauber, Liebe, Sehnsucht, Erinnerung, Verwirrtheit und Angst spiegeln sich hier wunderbar wider. Der Kampf um die Macht hat begonnen, aber was will nur Pakko und wie wird es für ihn enden? 

Das Ende bleibt hier im Band 1 offen und das gefällt mir sehr gut, denn so fiebere ich jetzt bereits auf Band 2 ;)

"Marie hatte sich umgedreht, aber ihre Augen sahen so anders aus. Kalt. Sehr kalt sogar. Ist alles okay? Shyla bekam ein sehr ungutes Gefühl. Marie kam jetzt langsam und ohne sie aus den Augen zu lassen aus der Küche. Dreht sich ebenso langsam und schlich rückwärts zur Eingangstür, die Hände hielt sie hinter dem Rücken."
"Was ist los mit Dir?<< Shyla war verwirrt. >>Oh Shyla, bist du endlich da, ich wollte nicht mehr warten, ich hab diesen... << Marie kam schwatzend aus dem Badezimmer, verstummte jetzt aber augenblicklich und starrte mit weit aufgerissen Augen in Richtung Tür."
"Shyla fuhr herum. >>Was zum Teufel?<<
Textschnipsel aus dem Buch Seite 42

Mein Fazit:

"Sehr gelungener magischer Band 1, der Lust auf mehr macht. Wunderbare und spannende Geschichte mit Magie und Zauber. Absolut lesenswert."

💖💖💖💖💖/5


Danksagung:
Vielen herzlichen Dank an Sandra Schwarzer und dem Schwarzer Drachen Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplar, was jedoch meine ehrliche Meinung nicht beeinflusst hat. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen