Freitag, 12. Mai 2017

Rezension Wenn du mich endlich liebst von Linne van Sythen

Wenn du mich endlich liebst


Verlag: bookhouse
Seiten: 495
Preis: €3,99 Ebook
Genre: Romance
Reihe: -
Veröffentlicht: 10.Jänner 2017

Klappentext: 

Als Annas Baby stirbt, sie ihren Mann beschuldigt und sich trennt, gesteht Bardo ihr endlich seine Liebe. Obwohl er sich rührend um sie kümmert, kann er ihr Herz nicht erobern. Er bedrängt Anna so sehr, dass sie sogar in eine andere Stadt flieht. Bardo folgt ihr heimlich. Weil sie inzwischen mit Mario zusammen ist, wirbt er nicht offensiv um sie, sondern mailt er ihr über eine Internetpartnerschaftsagentur als Thomas. Als Anna ihn tatsächlich treffen will, zögert Bardo. Was passiert, wenn Anna entdeckt, dass Thomas ihr alter Freund Bardo ist? Und muss er Mario nicht erst von ihr wegtreiben? Besessen taktiert Bardo immer gewagter und verstrickt sich in sein Netz aus Lügen und Intrigen. Dabei kommt Anna ihm auch noch auf die Spur. Hat er nun endgültig verloren? Oder kann es für ihn und Anna doch noch die ersehnte große Liebe geben?


Meine persönliche Meinung:

Dieses Mal hat mich nicht das Cover überzeugt, sondern der Klappentext. Das Cover finde ich zwar schön aber nicht all zu aussagekräftig. 

Der Schreibstil von der Autorin ist teilweise recht flüssig und leicht zu lesen, aber auch teilweise zäh, was mich ein wenig gestört hat. 

Die Charaktere sind sehr gut beschrieben, dass ich schon fast geglaubt hatte, die beiden Hauptcharaktere schon ewig zu kennen. 
Die Handlungen bringen dem Leser zum Weinen, schmunzeln aber auch zum Nachdenken, denn die Thematik ist hier etwas schwer. Ich möchte nicht näher darauf eingehen, denn jeder Leser sollte die Handlungen selber erfahren und hoffentlich auch spüren.

Die Perspektivenwechsel zwischen Anna und Bardo sind hier sehr gut gelungen und die Sichtweise der Beiden lässt auch beide Charaktere dem Leser näher bringen. Ihre Denkweisen sind hier gut ersichtlich. 

Der Spannungsgrad wird hier gesteigert und es hier an Nichts gefehlt, denn ich war auch teilweise so aufgerührt, dass ich das Buch mal kurz weglegen musste. 

Würde ich jetzt näher auf das Buch eingehen, würde ich in Gefahr laufen und viel zu vieles erzählen und dies ist meiner Meinung nach zu so einer wunderbaren Geschichte nicht der Sinn und Zweck ;)

Lasst Euch überraschen, überseht einfach die teilweise zähen Stellen und lest das Buch. 

Mein Fazit:

"Sowohl Charaktere, Handlungen und Umgebung bringen dem Leser die Geschichte sehr nahe. Eine Geschichte die zum mitfühlen und nachdenken einlädt." Absolute Leseempfehlung von mir." 

💖💖💖💖💖/5

Hier habe ich noch eine Leseprobe für Euch :)




Danksagung:
Vielen herzlichen Dank an den bookhouse Verlag für die Bereitstellung des Ebooks, was mich jedoch in meiner ehrlichen Meinung nicht beeinflusst hat. 






1 Kommentar:

  1. Oh das hört sich doch toll an, schöne Rezi von dir ...bin jetzt wirklich neugierig auf das Buch geworden <3

    AntwortenLöschen