Donnerstag, 18. Mai 2017

Interview Martin Ulmer

Interview Martin Ulmer


Name: Martin Ulmer
Augenfarbe: wechselnd

Haarfarbe: dunkel
Größe: je nach Schuh 1.80 – 1.82
Geburtstag:fast genau in der Mitte des Jahres
Sternzeichen: Chinesisch: Schlange
Heimatort:Dortmund
Hobbys:Lesen, Laufen, CrossFit
Haustiere:Hund
Wenn ich 3 Wünsche frei hätte:
1) Ben & Jerrys auf Lebenszeit
2) eine Endlosschleife an Wünschen
Das mag ich: Meer, Sport, Hunde, Lesen, nette Menschen 
Das mag ich nicht:Ebbe,  zuviel Zucker, nicht nette Menschen 

Genre Bücher: Fantasy, Thriller, Endzeit

Hallo Martin, 
vielen herzlichen Dank für Deine Zeit, die Du Dir so kurzfristig genommen hast, um dieses Interview mit mir zu führen. 

1.) Möchtest du Dich uns kurz vorstellen? 

Mein Name ist Martin Ulmer und ich bin der Autor der Dunkellicht-Reihe, die 2014 mit dem ersten Band, „Dunkellicht“, im Papierverzierer-Verlag, ihr Debüt geben durfte. Seit 2014 habe ich diverse Texte veröffentlicht und freue mich auf hoffentlich viele weitere.

2.) Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Irgendwie habe ich immer schon geschrieben. Das fing schon in der Grundschule an und zog sich seitdem durch mein Leben. Die Art der Texte hat sich im Laufe der Zeit etwas verändert. Anfangs waren es kurze Passagen und Gedichte, dann unter anderem auch Songtexte und mittlerweile liegt mein Schwerpunkt eher in der düsteren Urban Fantasy.  

3.) Welche Bücher sind bis jetzt von dir erschienen? Beschreibe sie uns kurz. 

Romane:
„Dunkellicht“ und „Schattenschein“. Sie sind die ersten beiden Teile meiner Trilogie über das Wirken der Kräfte von Licht und Dunkelheit inmitten einer Vielzahl von Nebenwelten.
Während sich unsere Welt dem Ende der zweiten Jahrtausendwende nähert, entbrennt hinter ihren Kulissen ein paranormaler Kampf ums Überleben. Alte geheime Orden, Magikerlogen und andere "Befähigte" suchen ihren Platz in der Welt und ihre Rettung.  Aus dieser Dark Urban Fantasy Idee ist mittlerweile eine Trilogie entstanden, die Stück für Stück mit Spin-Offs und Nebenhandlungen ergänzt wird.

Kurzgeschichten in Athologien:
Umray / Der Blindgänger (2015): Dystopische Space Opera Action
Die Helden WG / Helden, Henne und Helene (2017): Humoristische Fantasygeschichte
Und im August 2017 kommt noch etwas ganz Großes auf euch zu!
Gedichtband:
Das Wichtige (2017)
Gedichte in Anthologien:
- 2012 Lyrischer Lorbeer 2011 (Gedicht "U-Bahn")
- 2015 Lyrischer Lorbeer 2014 (Gedicht "Schafswolle")


4.) Woran arbeitest du gerade? 

Aktuell schreibe ich an zwei Spin Offs der Dunkellicht Trilogie und gleichzeitig an einer Novelle für Allan J. Starks Asgaroon. Dann wäre da noch eine weitere Kurzgeschichte für eine Anthologie, die einem guten Zweck dienen soll und natürlich auch schon am zweiten Gedichtband.

5.) Was machst du in Deiner Freizeit?

Aktuell ist die sehr rar
, aber wenn dann Sport. Das Laufen begleitet mich schon seit sehr langer Zeit und seit Anfang des Jahres habe ich Crossfit für mich entdeckt. Gerne lese ich auch mal das ein oder andere aus anderen Genres. Manchmal macht es aber auch Spaß einfach nichts zu tun oder sich bei Serien und Filmen auf den aktuellen Stand zu bringen. Und an der wichtigsten Stelle steht für mich meine Familie. 

6.) Lieblingsbuch und Lieblingsautor?

„Märchenmond“ und Wolfgang Hohlbein. Es ist zwar nicht mehr mein Lieblingsbuch aber Hohlbein hat mich damals als Leser damit ins Fantasygenre geholt. Das war ursprünglich auch der Grundstein für das, was ich heute damit anstelle.

7.) Wo schreibst du am liebsten und wie können wir uns dich dabei vorstellen? 

Dort, wo es gerade Raum und Zeit dafür gibt. Über meine Mimik kann ich da wenig berichten, aber ich glaube je nach Textsituation bin ich mit gerunzelter oder entspannter Stirn und einem Kaffee unmittelbarer Reichweite anzutreffen.

8.) Wie sieht dein ganz normaler Alltag aus?

Das hängt von der Definition von „normal“ ab. Sagen wir, er ist eher abwechslungsreich.

9.) Dein Lieblingsgenre beim Lesen sowie beim Schreiben?

Ein Mix aus Action, Thriller, Mystery und Philosophie … eher selten.

10.) Dein Lieblingszitat? 

"An Zorn festhalten ist wie Gift trinken und erwarten, dass der Andere dadurch stirbt." (Buddha)

11.) Dein Lieblingsland und warum? 

Da gibt es keins.

12.) Wie gehst du mit Kritik im Allgemeinen um?

Für konstruktive Kritik bin ich dankbar und nutze sie zur Verbesserung.

13.) Wie entstehen Deine Protagonisten?

Aus diversen Inspirationsquellen wie Filmen, Büchern, Serien, etc. - ich schreibe zu Beginn ihrer Entwicklung oft imaginäre Dialoge mit ihnen. Dabei kommen oft die spannendsten Ideen und Eigenschaften hervor, die mir dann bei der späteren Vollendung helfen. Darüber hinaus führe ich eine Tabelle mit verschiedenen Details (Haarfarbe, Augenfarbe, Marotten, etc.), die ich dann bei der Beschreibung und weiteren Verwendung einbeziehe.

14.) Möchtest du den Lesern und der Welt noch etwas mitteilen?

Lest weiter und viel!


Vielen lieben Dank an Martin Ulmer und den Papierverzierer Verlag :) 
Wenn Ihr lieben Leser, direkt auf die Cover oben klickt, kommt ihr zu den Bücher auf der Verlagsseite :)