Donnerstag, 6. April 2017

Rezension Der Tag, an dem der Sommer begann von Julie Cohen

Der Tag, an dem der Sommer begann



Verlag: Diana Verlag
Seiten: 432
Veröffentlicht: 13.März 2017
ISBN-13: 978-3453359123
Preis: € 9,99 Taschenbuch, auch erhältlich als E-Book
Reihe: Nein
Genre: Familienroman


Klappentext: (Quelle:Amazon)
Großmutter, Mutter und Tochter unter einem Dach – ob das gut gehen kann? Nur widerwillig gibt die achtzigjährige Honor ihre Unabhängigkeit auf und zieht zu Schwiegertochter Jo und Enkelin Lydia. Bald stellt sich heraus, dass die drei so unterschiedlichen Frauen mehr verbindet als geahnt: Jede von ihnen hütet ein Geheimnis um Liebe und Schuld. Doch was passiert, wenn sie den Mut finden, einander zu vertrauen?


Meine persönliche Meinung:

Das Cover gefällt mir sehr gut und der Klappentext sowie die Leseprobe haben mich bei meiner Entscheidung bestärkt. Ich wurde nicht enttäuscht. Der Grund für das ausgewählte Cover versteht man, wenn man den Roman gelesen hat.

Der Schreibstil ist sehr leicht und flüssig zu lesen. Die Perspektivenwechsel von Lydia, Honor und Jo sind sehr gut durchdacht und man verliert als Leser den Anschluss nicht. 

Die Handlungen haben mich zum Weinen, lachen und nachdenken gebracht und die Protagonisten sind sehr gut beschrieben. Ebenfalls die Handlungsorte und Umgebungen haben mich in den Roman einführen können. 

Den Spannungsaufbau der Geschichte finde ich super, denn die Spannung verliert in keinster Weise seinen Wert. Im Gegenteil, sie bleibt bis zum Ende hin hoch. 

Man lernt als Leser die Hauptprotagonisten sehr gut und tiefgründig kennen. Man kann sich Lydia, Honor und Jo auch im realen Leben sehr gut vorstellen. Der Zusammenhalt zeigt, wie es eigentlich heutzutage noch immer sein sollte.

Erleben darf man als Leser auch Liebe, verschiedene Lebensformen, Mut, Denkweisen und viele Emotionen.

Mein Fazit:

" Ein sehr tiefgründiger Familienroman der zum Weinen, lachen und mitfühlen einlädt. Dieses Buch ist absolut lesenswert."
💖💖💖💖💖/5

Danksagung:
Vielen herzlichen Dank an Blogger Portal und Diana Verlag für das Bereitstellen des Leseexemplars.






Kommentare:

  1. Hallo :) Was ist eigentlich Blogger Portal? Ich habe das nun schon mehrfach gelesen. Zum Buch: Deine Rezi liest sich toll und du hast mir Lust auf das Buch gemacht, ich geh gleich mal bei Amazon schaffen. Zwischendurch mal ein etwas leichterer Roman zwischen den ganzen Thrillern muss nämlich auch mal sein! Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,
      vielen lieben Dank für deinen lieben Kommentar. Ich habe Dir eine Mail geschickt ;) Wünsche Dir auch ein schönes Wochenende.
      Herzliche Grüße,
      Manu

      Löschen