Sonntag, 30. April 2017

Protagonisten-Interview mit der Völva Hláthvör

Interview mit der Völva Hláthvör



Ich bin heute auf einen Kurztrip nach Dänemark unterwegs, um eine Völva zu treffen. 
Bin schon ganz schön aufgeregt, denn so viel ich gehört habe, hat die Völva ganz schön was los.
……
Stunden Später:

Gleich bin ich bei der Völva Hláthvör

1.Guten Abend Hláthvör  muss ich etwas beachten, wenn Ihr Reich betreten darf? Wollen Sie per Sie angesprochen werden oder können wir uns Duzen? 

Heil, Manuela, ich heiße dich Willkommen am Heiligtum der Göttin. Da ich nur ihre einfache Dienerin bin, können wir uns gerne duzen.
2. Hláthvör, kannst Du Dich den Lesern bitte vorstellen, wer Du bist und welcher Feder Du entsprungen bist?

Ich bin Hláthvör, man nennt mich die Völva von Frøslev, dem der Göttin Freyja geheiligten See hier auf Mons, der Insel im Limfjord. Katharina Münz hat freundlicherweise eine meiner Handlungen aufgeschrieben

3.Habt Ihr bestimmte Rituale? Wenn ja, möchtest Du uns sie mitteilen?

Gewiss gibt es Riten, die ich befolge, doch wichtiger als die äußere Form ist, dass wir unsere Bitten reinen Herzens an die Götter richten. Und natürlich braucht es immer eine Opfergabe, um den Göttern von der Kraft zurückzugeben, die sie den Welten und allen Lebewesen darin zukommen lassen. 

4.In welchem Buch hast Du Deinen Auftriit? 

Wie ich gehört habe, nennt ihr diese Art Buch einen historischen Fantasyroman und er wird den Titel »Foy und der Ring des Mauren« tragen, wenn er Mitte Mai erscheint.

5.) Was können sich die Leser von Dir erwarten? 

Ich denke, ich verrate nicht zu viel, wenn ich berichte, dass ich Foy helfe, der Heldin des Buches.

6.) Hast Du einen bestimmten Rang in Eurem Volk? 

Die Menschen, vor allem die Frauen, kommen zu mir, wenn sie sich Hilfe von Freyja, der Njördstochter erhoffen.

7.) Mit wem kommst Du sehr gut aus und mit wem weniger gut?

Oh, ich darf behaupten, dass ich mit jedem gut zurechtkomme. *lacht* Wobei es, wie ich glaube, einige Männer gibt, die … ich glaube, sie fürchten sich ein wenig vor mir. Dabei bin ich doch nur eine einfache Frau. Sehr gut komme ich natürlich mit Kyppa aus, der jungen Frau, die ich zu meiner Nachfolgerin ausbilde. Wobei das sicher ein wenig damit zu tun hat, dass die kleine Plaudertasche derzeit ein Schweigegelübde abgelegt hat. *lacht erneut*

8.) Magst du uns noch ein klein wenig über das Buch erzählen?

»Foy und der Ring des Mauren« handelt natürlich von Foy. Sie ist eine sehr starke Frau, auch wenn sie das zwischendurch fast vergiss. Denn die Nornen haben kein besonders leichtes Schicksal in die Runenstäbe ihres Lebens geschnitten. Aber am Ende … *lacht* Ich muss mich zurückhalten! Wenn ich den Schluss ausplaudere, schreibt Katharina Münz mir am Ende noch irgendwelche Schwierigkeiten an den Hals! 

Hláthvör hat nun ein wichtiges Treffen und wir verabschieden uns. Sie lässt mich vor dem aus Holz geschnitten Bildnis der Göttin niederknien und gibt mir einen Becher, gefüllt mit Wasser aus dem heiligen See zu trinken. 


Nun geh, Manuela. Der Asen Heil und der Wanen Segen begleite alle deine Wege!

Liebe Hláthvör , vielen herzlichen Dank, dass Du mich für das Interview zu Dir eingeladen hast. Wer weiß, vielleicht treffen wir uns bald wieder ;) 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen