Freitag, 21. April 2017

Interview mit J.Vellguth

Interview mit J.Vellguth



Liebe Jacky, 

vielen herzlichen Dank, dass Du Dir so kurzfristig noch die Zeit genommen hast, um mir ein Interview zu geben.

1.) Möchtest Du Dich uns kurz vorstellen? 

Mein Name ist Jacqueline Vellguth, ich bin 34 Jahre alt und wohne mit meinem Mann und meinen beiden Kindern in der schönen Schlossstadt Brühl bei Köln.

2.) Wie bist Du zum Schreiben gekommen ?

Alles hat angefangen, als ich mit ungefähr 13 Jahren ein Buch gelesen habe, das von einem Mädchen geschrieben wurde, die nur ein Jahr älter war als ich. Nachdem ich diese Geschichte zu Ende gelesen hatte, wusste ich: Das will ich auch.
Seit dieser Zeit habe ich immer geschrieben und alles über das Schreiben gelesen, was ich in die Finger bekam. Bevor es zu meiner ersten Veröffentlichung kommen konnte, kamen aber noch ein Abitur, ein Physikstudium und zwei Kinder dazwischen :)

3.) Welche Bücher sind bis jetzt von Dir erschienen? Beschreibe sie uns kurz. 

Ich habe bisher 14 Bücher veröffentlicht. Eine vollständige Liste findest du hier: 

Meine allerneueste Veröffentlichung gibt es erst seit heute (21.04.2017):

„Das Päckchen“ 

Emma liebt Bücher über alles. Gerade, als ihr ganzes Leben auseinanderzubrechen droht, trifft überraschend ein geheimnisvolles Päckchen ein. Es kommt ganz ohne Absender, dafür aber mit einem Brief und einem Plan, um ihr Leben vielleicht wieder auf die Reihe zu bekommen.

Wer verbirgt sich hinter dem geheimnisvollen Absender? Was steckt in dem Päckchen und kann man jemanden richtig kennen, den man nie wirklich getroffen hat?

Eine sommerlich-moderne Liebesgeschichte über digitale Freundschaften, alte Narben und echtes Vertrauen.


(Für Kurze Zeit für € 0,99 auf Amazon zum Einführungspreis erhältlich)

4.) Woran arbeitest Du gerade? 

Ich habe gleich zwei tolle Ideen, die sich im Augenblick noch darum streiten, wer als erstes aufgeschrieben werden darf. Allerdings kann ich jetzt schon sagen, dass das Ergebnis wieder eine große Portion Herz und Humor enthalten wird. :)

5.) Was machst Du in Deiner Freizeit?

Wenn ich nicht gerade schreibe, dann lese ich natürlich auch und ich verbringe gerne Zeit mit meinen Freunden und meiner Familie, eben den Menschen, die ich gerne mag.

6.) Lieblingsbuch und Lieblingsautor?

Oh, das ist schwer. Ich mag unheimlich gerne „Stolz und Vorurteil“ von Jane Austen. „Seelen“ von Stephenie Meyer hat mir sehr gut gefallen. Genau, wie „Das Feuerkind“ von Stephen King (obwohl ich seine anderen Geschichten nicht lesen darf, sonst kann ich nicht mehr schlafen). Und „Ich und die anderen“ von Matt Ruff fand ich einfach super. Das war wohl mehr als eins ^^;

7.) Wo schreibst Du am liebsten und wie können wir uns Dich dabei vorstellen? 

Mein Lieblingsort ist der winzige, weiße Schreibtisch in der Ecke meines Wohnzimmers mit zwei Bildschirmen. Dazu gehört ein Tee oder Cappuccino in meine Hand :)
Wenn ich einen Ortswechsel brauche, schreibe ich auch schon mal am Küchentisch. Und sobald es draußen warm genug ist, kann man mich gelegentlich sogar im Garten finden.

8.) Wie sieht Dein ganz normaler Alltag aus?

Aufstehen. Schreiben. Mit den Kindern frühstücken. Schreiben. Kinder abholen. Spielen. Kochen. Haushalt. Kinder ins Bett bringen. Schreiben. Schlafen. Von vorne ;) 

9.) Dein Lieblingsgenre beim Lesen sowie beim Schreiben?

Liebesgeschichten und gelegentlich auch Fantasy.


10.) Dein Lieblingszitat? 
Du hast in jedem Augenblick die Fähigkeit zu entscheiden, was wichtig für dich ist und wie du darauf reagierst.

11.) Dein Lieblingsland und warum? 

Amerika, da gibt’s New York und Vermont und Florida. Außerdem habe ich Verwandte dort, die ich sehr gerne besuche

12.) Wie gehst du mit Kritik im Allgemeinen um?

Wenn es eine positive Kritik ist, freue ich mich natürlich, aber in jedem Fall versuche ich herauszulesen, was ich benutzen kann, um bei der nächsten Geschichten (noch) besser zu werden.

13.) Wie entstehen Deine Protagonisten?

Oh, darüber könnte ich stundenlang erzählen. Aber meistens entstehen sie aus einer vagen Idee. Dann ist zuerst eine Charaktereigenschaft da, ein Schnipsel ihrer Vergangenheit oder ein Hobby. Anschließend wachsen sie dann mit ihren Herausforderungen :)

14.) Möchtest Du Deinen und meinen Lesern noch etwas mitteilen?

Ich freue mich von ganzem Herzen über jeden einzelnen Leser, dem ich mit meinen Geschichten ein Lächeln schenken darf.
Danke, dass es dich gibt und dass ich meine Welten mit dir teilen darf  


Liebe Jacky, 
vielen herzlichen Dank für dieses tolle Interview und weiterhin sehr viel Erfolg mit Deinen Büchern.