Donnerstag, 6. April 2017

Buchbesprechung Spheres: Hope and Fear von Jason Darkstone

Spheres: Hope and Fear




Seiten: 583
Veröffentlicht: 4.November 2016
Preis: € 16,90 Taschenbuch, auch erhältlich als E-Book
ISBN-13: 978-1539764212
Reihe: Ja, Band 1 von 3
Genre: Sci-Fi-Fantasy


Inhalt:

1998:
Du wirst entführt, eingesperrt in einem Raum voller Dunkelheit. Gefesselt an Armen und Beinen und mehr als liegen oder sitzen kannst Du nicht, denn das Aufstehen funktioniert nicht.
Dein Peiniger verbietet Dir zu sprechen, auch nicht zu flüstern, und er kommt immer wieder, um Dir Wasser zu bringen. 
Er sieht Dich jedes Mal an als würde er Dich mit den Augen ausziehen wollen, jedoch tut er es nicht.
Jegliches Zeitgefühl hast Du verloren und Dir ist nicht klar welcher Tag, Woche oder Monat es gerade ist.
Du bist am Verzweifeln und denkst nicht mehr an Hoffnung, Hoffnung auf Rettung....
Plötzlich bemerkst Du eine fremde Person im Raum, die vorher noch nicht dagewesen ist. Ein älterer Mann zeichnet mit seinem Daumen ein Zeichen auf Deine Stirn und sagt Dir, was Du nun tun sollst. 
Wenn er "JETZT" sagt, sollst Du schreien. So laut schreien, dass Dein Peiniger die Tür aufsperren muss und sobald er dies tut, sollst du laufen. Nicht auf der Straße entlang, sondern in den Wald hinein und so lange laufen bis Du nicht mehr kannst.. 
Ob es funktionieren wird? 

So geht es dem entführtem Mädchen Xia Méng und ob sie entfliehen kann erfährt, Ihr wenn Ihr das Buch lest :) 

2012:
Josef Winter, ein Mann, der völlig alleine und zurückgezogen lebt, stürzt durch eine Eisschicht seines Teiches. Er ertrinkt und ist sich bewusst, dass er nun sterben wird. 
Plötzlich ergreift ihm eine Hand, die Hand eines Mädchens. Sie rettet ihn, gibt ihm ein Zeichen mit dem Daumen auf seine Stirn. 
Das Mädchen hilft Josef noch nachhause, versorgt ihn schnell und verschwindet plötzlich.
Josef kann das Mädchen nicht mehr finden, denn selbst die Nachbarn haben es nicht gesehen. Josef geht zur Polizei, doch was dann passiert, ist unerklärlich.... 

"Vor ihr erschien wie aus dem nichts eine Art Blase. Vor Schreck stolperte sie und fiel in diese hinein. Als das Mädchen in die Blase fiel, zerbrach diese nicht und die junge Frau lag auf dem Boden in ihrer Mitte. Gleichzeitig hörten die Rehe auf zu grasen, ja sie stellten jegliche Bewegung ein"
Buch Seite 37 


Meine persönliche Meinung:

Das Cover gefällt mir sehr gut, denn es zeigt auf einer Seite das entführte Mädchen, auf der anderen Seite den Mann der verdächtigt wird.
Ich empfinde es als sehr passend, denn wenn man das Buch gelesen hat, versteht man auch den Hintergrund des Covers.

Der Schreibstil von Jason Darkstone ist leicht und flüssig zu lesen, auch sehr spannend und mitziehend. Jason hat zwar einen eigenen Schreibstil, jedoch mag diesen Stil sehr. 

Die Protagonisten sind detailliert beschrieben, dass man sich die Charaktere sehr gut auch im realen leben vorstellen kann. Auch die Perspektivenwechsel sind gut durchdacht und ich konnte der Geschichte immer folgen. 
Die Handlungen erzählen von Missbrauch, Vertrauen, Liebe, Fantasy, Ängsten und Helden. Durch ein mit dem Daumen auf die Stirn gezeichneten Symbol erhalten Protagonisten Fähigkeiten, die sie nicht gleich ein zu schätzen wissen und sie müssen lernen, diese zu kontrollieren.
Sie lernen es und können anderen aber auch sich selbst damit helfen. 

Als Leser taucht man in zwei Leben ein die unterschiedlicher nicht sein können und gerade deswegen werden sie sich irgendwann einmal treffen. Obwohl die beiden Hauptprotagonisten sehr viel in Ihrem bisherigen Leben durchmachen mussten, haben sie gelernt, andere Menschen zu helfen. 

Mein Fazit:

"Ein sehr tolles Buch mit Spannung, Helden und sehr tollen Themen. Ein außergewöhnlicher Schreibstil, welcher mir sehr gut gefallen hat und das Buch hat mir Lust auf die Fortsetzung gemacht. Absolut lesenswert."
💖💖💖💖💖 /5 


Danksagung:

Vielen herzlichen Dank an Jason Darkstone für die Bereitstellung des Leseexemplar, welches aber meine ehrliche Meinung nicht beeinflusst hat.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen