Dienstag, 7. März 2017

Rezension zu Alpengriller von Friedrich Kalpenstein

Alpengriller




Klappentext: (Quelle: Amazon)


Spielplatz, Windeln, Hausarbeit. Da muss es doch noch mehr geben! Herbert, mittlerweile stolzer Papa, hat sich die Elternzeit ganz anders vorgestellt. Glücklicherweise braucht ihn sein Kumpel Hans, und er folgt seinem Hilferuf in die Berge. Der hat bei Berchtesgaden eine Art Pension eröffnet und hofft auf Unterstützung. 
Die beiden Männer ziehen mit den ersten Gästen den Hauptgewinn: Demotivierte Mitarbeiter einer Werbeagentur samt martialischem Chef stehen vor der Tür. Schnell ist klar, dass das Grillen von Tofu die geringste Herausforderung ist. Denn die reine Idylle der Bergwelt gibt es nun mal nur auf Postkarten …
Ein Roman auch für Stadtmenschen. 
Nach »Ich bin Single, Kalimera«, »Wie Champagner« und »Männerferien« der vierte Teil der Herbert-Reihe.


Meine persönliche Meinung:

So viel gelacht und geschmunzelt habe ich schon lange nicht mehr bei einem Buch. Der Schreibstil von Friedrich ist einfach so genial humorvoll, leicht und fließend zu lesen, sowie auch teilweise "frech"!

Die beiden Charaktere Hans und Herbert schließt man sofort ins Herz (auch wenn man die anderen drei Teile noch nicht gelesen hat). Aber auch die anderen Charaktere sind so genial beschrieben, dass man sich diese Protagonisten in real sofort vorstellen kann. 
Die Beschreibung der Orte konnte mich in eine virtuelle Reise versetzen. Ich machte Urlaub in Berchtesgaden :) 

Der Handlungsaufbau ist einwandfrei aufgebaut, sodass man leicht folgen kann. Von der Elternzeit, die sich Herbert genommen hat über die Fahrt über die Grenze Österreich, zu seinem Spezi und "Bruder" Hans, welchem er bei seinem Projekt Back to the roots helfen soll bis hin zu Anja und Heidi war alles so prima durchdacht. 

Auch winzige Details wie Warnweste, Playboyhefte, Polizisten, Mozartkugeln und Co fielen mir hier auf, und das, obwohl es "nur" kleine Szenen in dem Buch waren. 

Mein Fazit: 

“ Ein absolut lesenswerter Roman mit viel Humor, Charme und Witz. Herbert und Hans muss man einfach gelesen haben. Selten habe ich soviel bei einem Buch gelacht und geschmunzelt"
Ich vergebe 5 💖💖💖💖💖


Danksagung: 

Vielen herzlichen Dank an Friedrich Kalpenstein für das Leseexemplar zur Blogtour :)




Kommentare:

  1. Hallo Manu, eine schöne Rezension hast du geschrieben. Ich freue mich, dich kennengelernt zu haben! Biggi aus www.Melusines-Welt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Biggi,
      vielen lieben Dank für deine lieben Worte und auch ich freue m ich sehr dich kennengelernt zu haben.
      Herzliche Grüße, Manu

      Löschen