Mittwoch, 15. März 2017

Rezension "Mond - Schatten - Sonne" von Maria Gomoll

Mond - Schatten - Sonne



430 Seiten
ISBN: 978-3864402715


Klappentext: 
Unheil droht der Welt in Gestalt der machtvollen Schattenhexe Asmodea, welche die Kraft der Akarne, der Steine des Wissens, dazu benutzen will, sie zu beherrschen. Nur fünf können vor ihr gerettet und Arawn übergeben werden, dem König der Anderswelt, welcher sie in seinem Reich verbirgt. Einzig ein Mann vermag Asmodea aufzuhalten, und sein Name ist Robin Hood, mit einem geheimnisvollen Mal geboren, in dem die Macht ruht, sie zu vernichten. Er und seine Gefährten, darunter Will Scarlett, Little John, Lady Marian, Bruder Tuck, die weise Mondhexe Sibylla, Arafel vom Alten Blut, der Schattenhexer Narouua, die Rabenmond-Zauberin Liusaidh und Frydd vom Kleinen Volk, stellen sich Asmodea und ihrem Verbündeten, dem skrupellosen Prinz John, entgegen. Als diese erfahren, wo die letzten Akarne sich befinden, müssen Robin und seine Freunde die Grenzen ihrer Welt überschreiten und sich nie gekannten Gefahren zu stellen, um die Erde mit all ihren Geschöpfen vor dem Grauen zu bewahren, welches Asmodeas Herrschaft verheißt.


Meine persönliche Meinung:
Die Geschichte von Robin Hood, die hier total anderes erzählt wird. Teil 1 einer Trilogie, auf die ich mich schon sehr freue. Warum? Weil diese Robin Hood Adaption wirklich perfekt gemischt ist mit den Charakteren von Robin Hood und Fantasy Wesen aus der Anderswelt. 

Das Cover mag vielleicht nicht für jeden passend sein, jedoch finde ich es dennoch schön. Gut, man hätte beim Cover mehr daraus machen um auch auf die Geschichte besser aufmerksam machen zu können, aber je länger ich es mir betrachte, empfinde ich es als geheimnisvoll. 
Robin Hood ganz anders, so wie eben auch die Geschichte selber ist. 

Der Schreibstil von Maria Gomoll ist fließend und sehr leicht zu lesen. Das einzige was mich hier gestört hat, sind die vielen Ausrufezeichen. Sieht man über diese hinweg, wird man in eine spannende, fantasiereiche Geschichte mit in den Bann gezogen und ich persönlich konnte das Buch nur sehr schwer aus den Händen legen. 

Die Handlungen sowie die Charaktere sind sehr gut aufeinander abgestimmt und die Dialoge wunderbar. 
Die neuen Charaktere und ihre Namen klingen musikalisch und dennoch fremd. 

Ich wurde bei diesem Auftakt des Fantasy Roman nicht enttäuscht, im Gegenteil, denn ich hatte nicht so viel erwartet, was ich bekommen habe. 

Mein Fazit:
" Ein gelungener Fantasy Roman mit Robin Hood Adaption. Altes gewohnt mit neuem gemischt. Der Leser darf in eine wunderbare Welt mit Robin Hood eintauchen." 
💖💖💖💖💖 absolut lesenswert (wenn man von den Ausrufezeichen absieht) 


Danksagung:
Vielen lieben Dank an Maria Gomoll für das Zusenden des Leseexemplar. Meine ehrliche Meinung zum Buch wurde deswegen nicht beeinflusst. 









Kommentare:

  1. Oh, Robin Hood liebe ich auch. Deine Art Rezis zu schreiben finde ich übrigens echt toll, da bekommt man immer gleich Lust auf das Buch. Trilogien liebe ich und habe ich schon mehrere komplett gelesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,

      vielen herzlichen Dank für Deine lieben Zeilen. Ich gebe mir immer Mühe, nein, falsch ausgedrückt, denn ich schreibe die Rezensionen immer nach Gefühl und Herz.
      Ich versuche etwas zu der Handlung zu schreiben, aber nicht zu viel, denn es soll ja noch spannend und interessant für die Leser bleiben.
      Oh, da haben wir dann etwas gemeinsam, denn ich liebe auch Trilogien ;)

      Löschen