Samstag, 18. Februar 2017

Rezension zu Die Töchter des Roten Flusses von Beate Rösler

Die Töchter des Roten Flusses



Verlag: Aufbau Verlag
Seiten: 592
Veröffentlicht: 19.Jänner 2017
ISBN: 978-3746632704
Preis: Taschenbuch €12,99 / auch erhältlich als Ebook 


Klappentext: (Quelle: NetGalley)
Nach dem Tod ihrer Stiefmutter findet Tuyet Briefe ihrer Mutter aus Vietnam. Wollte sie den Kontakt zu ihrer Tochter also doch nicht abbrechen? Auf der Suche nach Antworten reist Tuyet von Frankfurt nach Hanoi, der Stadt am Roten Fluss, wo sie die junge Linh kennenlernt und tief in die fremde Exotik ihrer Heimat eintaucht. Als sie eines Tages Linhs Mutter kennenlernt, die als Vertragsarbeiterin in der ehemaligen DDR gelebt hatte, ist Tuyet ihrer Vergangenheit plötzlich näher, als sie ahnt …


Meine persönliche Meinung und Fazit:

Das Cover und der Titel haben dazu beigetragen, dass ich mich für dieses Buch entschieden habe.

Der Schreibstil von Beate Rösler ist spannend und es zieht jeden sofort mit zu den wunderschönen Schauplätzen die in dem Roman vorkommen. Angefangen von Vietnam bis nach Deutschland. 
Die Autorin beschreibt die Orte detailreich, so dass ich mir alles sehr gut bildlich vor Augen führen konnte.
Auch die Perspektivenwechsel befand ich für gut, dass man auch stets weiter folgen konnte. 

Die Charaktere hat Beate Rösler sehr gut ausgesucht und abgestimmt. Tuyet war mir zwar nicht von Anfang an sympathisch, was sich jedoch mit der Zeit geändert hat. 

Die Handlungen und Erzählungen, Erlebnisse und Schicksale berühren und verführen den Leser so sehr, dass man das Buch nur schwer aus den Händen legen kann.

Mein Fazit: Ein wunderschöner, gelungener Familienroman mit historischem Hauch, welcher in Vietnam und Deutschland spielt. 

Ich vergebe für diesen schönen Roman 💖💖💖💖💖 von 5 Herzen.
Danksagung:
Vielen herzlichen Dank an den Aufbau Verlag und NetGalley für dir Bereitstellung des Ebooks. 







Kommentare:

  1. Das klingt toll, ich liebe Bücher, wo man sich genau an den Ort versetzt fühlt, von dem geschrieben und der beschrieben wurde. Werd mir das Buch nun auch kaufen, denke ich. Schöne Rezi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,
      ja ich mag es auch sehr gerne wenn ein Buch mich an einen Ort versetzen kann, welchen ich mir auch bildlich vorstellen kann. Lieben Dank für deine Worte.

      Löschen
  2. Hallo Manuela,
    das Buch liegt auch schon bei mir auf dem SuB. Ich lese sehr gerne Bücher, die in fremden Ländern spielen und freue mich schon auf die Geschichte. Schöne Rezi von dir!
    Liebe Grüße
    Martina
    http://martinasbuchwelten.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,
      Vielen lieben Dank für Deinen Besuch und Deine lieben Worte.
      Oh ja, Bücher die mich in fremde Länder verführen können sind immer sehr willkommen bei mir :)
      Herzliche Lesegrüße,
      Manu

      Löschen