Mittwoch, 8. Februar 2017

Buchvorstellung Maxi - Wer will schon einen Mann mit Porsche? von Franziska Erhard

Maxi - Wer will schon einen Mann mit Porsche?



Vorgeschichte:

Über die wunderbare Gruppe Unsere Bücherecke - Treffpunkt für Lesefreunde, die ebenfalls einen Blog auf Facebook hat, durfte ich die Autorin Franziska Erhard kennen lernen. Die Gruppe veranstaltete eine tolle Leserunde zusammen mit Franziska und ich durfte dabei sein. 
Bis zu diesem Zeitpunkt kannte ich Franziska Erhard noch nicht und somit hatte ich auch kein einziges Buch von ihr bis dahin gelesen. 
Nun gut, dann kam "Maxi - Wer will schon einen Mann mit Porsche?"

Verlag: Indie/SP
Seiten: 292
Veröffentlicht: 4.Mai 2016
ISBN: 978-1532983474
Preis: Taschenbuch € 9,90, erhältlich auch als Ebook 

Das Cover und Klappentext: ( Quelle: Amazon )

Das Cover sieht niedlich und süß aus, aber ehrlich gesagt wäre ich in einer Buchhandlung daran vorbeigegangen. Tja, das wäre aber wirklich sehr schade gewesen, denn man soll nicht immer nur nach dem Cover gehen :) Und ehrlich gesagt, wenn man die Geschichte dann gelesen hat, versteht man auch, warum das Cover so ausgewählt wurde, denn die Autorin hat sich etwas dabei gedacht :) 

Der Klappentext: 
Nun ist es also passiert: Maxi hat das erste heilige Lehrerinnen-Gebot gebrochen und sich verliebt. Und zwar ausgerechnet in Bastian Bronner, den Vater ihres neuen Schülers, der ganz offensichtlich nicht vorhat, seine Familie zu verlassen. Und auch sonst alles tut, um sich so richtig arrogant zu präsentieren. Dennoch ist bald klar, dass nichts an diesem Mann so ist, wie es scheint. Und ganz gewiss sollte er nicht anfangen, sich für sie zu interessieren.
Zum Glück findet Maxi genug Ablenkung bei ihren Mitbewohnern. Auch hier passieren in letzter Zeit seltsame und besorgniserregende Dinge, vor allem seit Teddy zur Hausgemeinschaft gestoßen ist.
Chaos auf der ganzen Linie - da hilft nur die Flucht. Aber vor manchen Dingen kann man nicht davonlaufen. Schon gar nicht, wenn man in die falsche Richtung läuft, nämlich nur immer weiter hinein ins Unglück.


Meine persönliche Meinung und Fazit:

Der Schreibstil von Franziska Erhard ist so humorvoll, fließend und erfrischend. Wenn man zu lesen beginnt, dann möchte man gar nicht mehr aufhören. 
Die Charaktere werden hier wunderbar beschrieben und jeden einzelnen kann man sich auch wirklich bildlich vorstellen. Egal ob es nun Maxi die Lehrerin ist, Bastian der Vater von ihrem Schüler, Henny, Teddy, Luna, Stella - die Mitbewohner in der Villa oder Bud der Exfreund von Maxi. Auch weitere Nebencharaktere werden sehr gut vorgestellt und ich finde den Aufbau und die Handlung sehr gelungen.
Beim Lesen kann man lachen, schmunzeln, grübeln wie es weiter geht, sich Gedanken machen über verschiedene Charaktere und Handlungen und manchmal war ich persönlich auch verwirrt, aber nicht bezüglich des Schreibstils, nein, sondern weil Franziska Erhard, wirklich spannend geschrieben hat. Ich war daher zeitweise genauso verwirrt wie Maxi, so als würde ich selbst Maxi sein. Das ist sehr positiv, wenn man sich selbst auf einmal als Figur des Romans sieht. 

Mein Fazit: ein sehr romantischer, humorvoller, erfrischender Roman, der einem zum Lachen und schmunzeln bringt. Ein Schreibstil, der so erfrischend ist und einen Roman, der mich überzeugt hat.
Ich vergebe 5 💖💖💖💖💖


Danksagung:
Liebe Franziska, Michaela und Beate, ich möchte mich bei Euch ganz herzlich für diese tolle Leserunde bedanken und bei Franziska noch zusätzlich für das Ebook Exemplar. Die Leserunde hat mir sehr große Freude bereitet. 









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen