Mittwoch, 1. Februar 2017

Autorenwoche Karin Pelka 3.Tag

Autorenwoche Karin Pelka

Tag 3 

Ihr Lieben,
Heute geht es weiter mit den Fragen 5 und 6 in der Autorenwoche mit Karin Pelka. Viel Spaß wünsche Ich Euch :)


5. Was machst Du in Deiner Freizeit?

Am liebsten bin ich an der frischen Luft, beim Fotografieren oder Wandern. Ich bin nicht nur von Sternzeichen Steinbach, ich kraxle auch im echten Leben wahnsinnig gerne auf Berge und genieße den Weg nach oben, auch wenn er anstrengend ist. So lange ich nicht mit der Seilbahn fahren muss, ist alles okay, denn da wird mir mulmig.
Wann immer es die Zeit zulässt, gehe ich auch in der Stadt zu Fuß. Manchmal spaziere ich im Morgengrauen eine dreiviertel Stunde zur Arbeit. An der Isar sind dann noch kaum Menschen unterwegs, die Stadt liegt verschlafen da - ein ganz anderes Bild als tagsüber.
Im Sommer treiben wir uns an den Wochenenden gerne auf Mittleraltermärkten herum, in standesgemäßer Gewandung, versteht sich. Nicht, dass ich gerne im Mittelalter gelebt hätte! Aber ich genieße die Musik, die entspannte, verspielte Stimmung und besonders die Abende, an denen die Sterne funkeln und nur noch Fackeln das Treiben beleuchten.
Meine liebste Freizeitbeschäftigung zu Hause heißt: "Badewanne". Darin könnte ich stundenlang bei gefühlten 80 Grad liegen, bis ich gut durch bin - und lesen. Was sonst? 


6. Hast du ein Lieblingsbuch oder Lieblingsautorin? 

Mein absolutes Lieblingsbuch ist "Alexis Sorbas" von Nikos Kazantzakis. Egal, an welcher Stelle ich dieses Buch aufklappe und ein paar Zeilen lese, ich muss immer schmunzeln. Dieser Alexis Sorbas ist einfach ein starker Charakter, voller Widersprüche und Fehler und gerade deshalb liebenswert.

Einer meiner großen Autoren-Helden ist aber Carlos Ruiz Zafón, der im "Schatten des Windes" ganz Barcelona vor dem inneren Auge heraufbeschwört und mich dabei von der ersten Seite an in seine Geschichte hineinzieht.

Ja, und Michaels Endes " Unendliche Geschichte", die habe ich neulich erst wieder gelesen. Die Erzählweise ist nicht mehr ganz zeitgemäß, aber Phantasien lebt! Für mich ist die unendliche Geschichte ein Ruf zum Autoren-Abenteuer. Wenn ich jemals am Wert von Geschichten zweifele, dann erinnere ich  mich an Michaels Ende und weiß wieder , dass die Fantasie den Menschen erst zum Menschen macht.


Na? Und wie geht es morgen weiter? Genau mit den Fragen 7 und 8 ! Was ist eigentlich Eure Lieblingsbuch oder LieblingsautorIn ?




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen