Montag, 6. Februar 2017

Autorenwoche Jordis Lank - Interview

Autorenwoche Jordis Lank

Ihr Lieben, 
heute startet die Autorenwoche mit der lieben Jordis Lank. Was erwartet Euch?
*Montag: Interview
*Dienstag: Rauklands Sohn Buchvorstellung
*Mittwoch: Rauklands Blut Buchvorstellung
*Donnerstag: Rauklands Schwert Buchvorstellung
Freitag bis Sonntag: Gewinnspiel



1.) Stelle Dich bitte kurz vor!Hallo :) Ich heiße Jordis Lank und bin die Autorin der Raukland-Trilogie. Ich wohne im Bergischen Land, habe einen riesen halbwilden Garten mit einer Imkerei und träume davon ein Jahr in Island zu leben. Ich freue mich riesig, dass ich die nächsten Tage hier auf Manus Blog sein darf und hoffe, ihr schaut öfters mal rein. Am Ende gibt es auch etwas zu gewinnen.

2.) Wie bist Du zum Schreiben gekommen?
Ein Buch zu schreiben war schon zu Schulzeiten mein Traum. Mit 12 Jahren waren meine ersten Schreibversuche zehn Seiten eine Geschichte mit einem sprechenden Schimmel mit dem Titel "Lukas, ein Pferd erzählt". Danach fiel mir dummerweise nichts mehr ein, aber ich weiß jetzt noch, dass ich in eine schwarz-rote Kladde schrieb, die ich sicherheitshalber mit dem Hinweis "Namen und Handlung sind frei erfunden" versah. Man kann ja nie vorsichtig genug sein ...

So wurde mein unerfüllter Traum mit mir älter, während ich mir - inzwischen berufstätig - erfolgreich einredete, ich hätte gar keine Zeit, einen Roman zu schreiben. Der konkrete Auslöser war dann ausgerechnet ein Seminar meines Arbeitgebers: Die Seminarleiterin wollte uns dazu bringen, etwas völlig Neues auszuprobieren: nämlich eine Kurzgeschichte zu schreiben. Eine Stunde hatten wir Zeit, dann sollten wir das Ergebnis den Teilnehmer vorlesen. Eine Stunde? Panik! Niemals! Aber es ging tatsächlich: Ich fiel trotz Lärm und Gejammer (meins war das lauteste ;)) um mich herum in eine Geschichte - und da habe ich begriffen, dass ich nur anfangen, dass ich nur all die kleinen Zeiträume nutzen muss, um mir den Traum vom eigenen Buch zu erfüllen. Und so ging es los mit Raukland.
 
3.) Welche/s Buch/Bücher sind von Dir bis jetzt erschienen, und beschreibe jedes Buch in 5 Wörtern?
Erschienen sind von mir bislang die Raukland-Trilogie. Und ich habe seeehr lange für die fünf Wörter gebraucht :D
- Rauklands Sohn ("Du bestimmst, wer du bist")
- Rauklands Blut ("Gefangen in seiner eigenen Geschichte", übrigens ein Zitat aus dem Buch :))
- Rauklands Schwert ("Wahrer Mut folgt dem Herzen")
Zudem gibt es noch Kurzgeschichten aus Raukland in Silberfeder-Büchern.

4.) Arbeitest Du gerade an einem neuen Projekt? Wenn ja, möchtest Du uns ein wenig darüber verraten?Gerade mache ich aus familiären Gründen eine Schreibpause, aber ich hoffe, ich finde bald wieder mehr Zeit fürs Schreiben. Die Geschichten hören nicht auf, zu mir zu kommen, und am liebsten würde ich alle sofort aufschreiben - so fülle ich stattdessen Seite um Seite mit Notizen, damit ich bloß nichts vergesse. Es wird jedenfalls vom Genre so wie Raukland - Historische Fantasy ohne fantastische Wesen oder Zaubererei, dafür mit Figuren, deren Begegnungen und Erlebnisse sie für immer verändern.

5) Was machst Du in Deiner Freizeit?
Lauter Spielkram, wie meine Freunde zu sagen pflegen :D Ich jongliere seit zwei Jahrzehnten im Verein, suche verborgene Schätze mit GPS, habe einen ganzen Schrank voller Brettspiele, bin gerne draußen und habe eine große Begeisterung für Reisen in nordische Länder, vor allen nach Island. Das Schreiben ist natürlich eine ganz besondere Herzensangelegenheit.
 
6.) Hast du ein Lieblingsbuch oder LieblingsautorIn?
Ich habe so viele! Bleibend beeindruckt hat mich zum Beispiel Rowling mit Harry Potter. Die Bücher sind so ungemein lebhaft, detailreich und humorvoll geschrieben, ich kann mich immer wieder darin verlieren. Auch sehr beeindruckt hat mich Life of PI von Yann Martel. So wunderbar nah an der Figur, so berührend! Oder die Tribute von Panem. Oder der Nebelring. Oder ...
 
7.) Wie können wir uns Dich vorstellen, wenn Du mit einem neuen Buch oder einer neuen Geschichte beginnst?
Die Phase, wo sich die Welt und die Figuren um mich herum entwickeln und ich erstmalig alles entdecke, ist die allerschönste. Immer wieder fallen Szenen oder Dialoge auf mich herab und ich springe aus der Dusche oder dem Bett, ständig auf der Suche nach einem Zettel, um bloß nichts zu vergessen! Am großartigsten ist es, wenn ich genau dann Zeit habe Szenen aufzuschreiben, wenn sie sich gerade formen. Dann ist das Schreiben wie ein Rausch, bei dem jedes Zeitgefühl verloren geht: Pure Glücksseeligkeit.

8.) Welche Genre bevorzugst Du beim Schreiben und beim Lesen?
Ich lese am liebsten, was ich selbst schreibe: Fantasy und Historische Romane, aber auch Dystopien. Krimis mag ich nicht so gerne (Polizeiarbeit? Ermittlungen? Uh...). Dafür liebe ich Sachbücher, ich habe unter anderem meterweise Kochbücher und auch viele Bestimmungsbücher für Pflanzen und Insekten. Ich mag vor allem Geschichten, die von großartigen Figuren getragen werde, die sich verändern und ihre Grenzen überschreiten - das ist mir viel wichtiger als das Genre.
 
9.) Wie erfindest Du Deine Protagonisten?
Ich erfinde sie nicht, sie kommen zu mir. Das klingt vermutlich total bescheuert, ist aber wirklich so: Den Plot, den denke ich mir aus - Figuren bekomme ich geschenkt. Ich muss nie um Figuren ringen, das passiert ohne jede Anstrengung (beim Plot ist das oft genug anders, da gibt immer wieder verzweifelte Phasen :o). Figuren formen sich, mit all ihren Eigenschaften, wie von selbst, und auf einmal weiß ich dann, was sie mögen oder nicht, und wie sie reagieren. Es ist immer noch ein wenig magisch, wenn das passiert - eines der vielen wunderbaren Dinge beim Schreiben.

10.) Was ist Dein persönliches Lebensmotto?Ein Motto habe ich eigntlich keines, aber es gibt einen Spruch, den ich sehr mag: "Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch." Im Freuen bin ich überhaupt ziemlich gut :)
 
11.) Was wünscht Du Dir für Deine Zukunft?
Hauptsächlich Gesundheit für meine Lieben und mich, das ist das allerwichtigste. Und Zeit, ich hätte so gerne mehr Zeit - es gibt so vieles, was ich gerne tun möchte (z.B. mehr Schreiben), aber die Tage sind dermaßen kurz!
 
12.) Wie gehst Du mit Kritik um?
Kritik ist etwas ganz Wertvolles, immerhin macht sich da jemand die Arbeit, in Worte zu fassen, was besser sein könnte, anstatt das Buch einfach wegzulegen - das ist lange nicht selbstverständlich. Ich habe großartige Kritiker für Raukland gehabt, allen voran meine Testleser und Experten (z.B. fürs Fechten, Mittelalter, die nordische Vogelwelt, etc.), die den Text gegengelesen haben - und das nicht nur einmal. Überarbeiten dauert bei mir immer länger als das Schreiben, als Band 1 in Druck ging, wusste ich quasi das ganze Buch auswendig. Auch wenn Leser mir schreiben, sei es, weil es ein Tippfehler in die Druckfahnen geschafft hat, oder weil sie mir sonst Feedback geben wollen, freue ich mich immer. Und über Rezis natürlich auch :)
 
13.) Wie sieht Dein ganz normaler Alltag aus?
Mein Tag startet vor allem ziemlich zeitig, ich bin nämlich ein super Frühaufsteher und funktioniere morgens ohne Anlaufschwierigkeiten (Abends sieht das dann anders aus, schnarch ...)) Ich fahre morgens mit Bus und Bahn ins Büro (ich arbeite im wissenschaftlich-technischen Bereich in der Softwareentwicklung) und Abends widme ich mich zur Zeit viel meinen betagten Eltern und im Sommer auch dem Garten und den Bienen. Wenn ich die Zeit finde, bin ich draußen oder widme mich meinen Hobbies und meinen Freunden, was leider oft zu kurz kommt.
 
14.) Was möchtest Du Deinen und meinen Lesern noch sagen?
Danke, liebe Manu, für die schönen Fragen - es war mir eine Freude! Und Danke an euch, ihr lieben Raukland-Leser, für die vielen Mails, PNs, Leserunden, Buchmessen-Treffen und all eure lieben Worte zu Ronans Abenteuer  - das ist ebenfalls eines der vielen großartigen Dinge beim Schreiben: Man darf so viele wunderbare Menschen kennenlernen, denen man sonst nie begegnet wäre. Passt auf euch auf - und hoffentlich lesen wir uns bald mal wieder. Alles Liebe!


Liebe Jordis, vielen herzlichen Dank für Deine Zeit und das Beantworten der Fragen :) 







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen