Mittwoch, 18. Januar 2017

Rezension zu Cold Fire Wächter der Illusion von Katrin Gindele

Cold Fire Wächter der Illusion 



Veröffentlicht: 2.März 2015
Seiten: 448 Seiten
ISBN: 978-3942637572
Preis: Taschenbuch € 14,90 / Kindle-Ebook € 9,49

Die Autorin: (Quelle: Buch ) 
Katrin Gindele wurde in Sachsen-Anhalt geboren und liebte schon als Kind Erzählungen aus anderen Welten. Schon damals ahnte sie, dass sie eines Tages phantastische Geschichten schreiben würde. Seit einigen jähren widmet sie sich ganz dem Schreiben von Fantasy-Romanen. Ihr Debüt COLD FIRE ist der Auftakt zu ihrer Cold Fire - Trilogie. Die Autorin lebt heute mit ihrem Mann und drei Kindern in Baden - Württemberg. 

Wenn Ihr mehr über die Trilogie und Autorin erfahren wollt, dann klickt HIER


Handlung:
Lara, ein 18 jähriges Mädchen, kommt in der letzten Zeit immer zu spät zum Unterricht aufs College. Ihre Großmutter verstarb vor kurzem und Lara hat bis jetzt immer das Amulett, welches ihre Großmutter zu Lebzeiten Lara geschenkt hat, getragen.
Plötzlich hörte Lara einen Knall, und genau in diesem Moment ging der Verschluss der Kette kaputt und Lara fand das Amulett auf dem Boden. Sie gab es dann in ihr Schmuckkästchen . 
Von diesem Moment an, war nichts mehr für Lara wie es einmal war, denn Lara war zusammen mit ihrer besten Freundin Jean in der Schulcafeteria, wo sich alle wegen der Schulfotos unterhielten. Lara war jedoch dieses mal nicht auf den Fotos. Wie Lara das Foto ansah, fiel ihr ein Junge auf, den sie nie zu vor gesehen hatte. Als sie danach fragte, gab man ihr die Antwort das es sich um Logan Ford handelt. 
Lara kannte Logan aber nicht. Logan, eisblaue Augen mit einem bezaubernden Lächeln...

Seit diesem Moment an dem Lara in diese Augen von Logan sah, war es um sie geschehen. Logan war jedoch kein Mensch, sondern ein Secutor....
Merkwürdige Ereignisse geschehen....

Zitate:
"Unvermittelt nahm er mein Gesicht in seine Hände und strahlte mich an."
Seite 67

"Lara. Ich bin kein Mensch, ich war niemals ein Mensch."
Seite 115


Meine persönliche Meinung und Fazit: 
Katrin Gindele hat mich mit Ihrem Debüt Roman sehr überrascht, denn ich bin von dem ersten Band der Cold Fire Trilogie begeistert. Sofort konnte ich mich in Lara hineinfühlen und war in eine andere Welt abgetaucht. 
Der Schreibstil von Katrin ist locker, flüssig und leicht zu verstehen. Im ersten Band dieser Trilogie lernt man die Protagonisten kennen, erfährt man wie sich Lara und Logan kennen lernen und wer es auf Lara abgesehen hat. 
Ebenfalls erfährt man von den verschiedenen Illusionen und Gaben, welche die Secutoren und Defensoren haben können. 
Ehrlich gesagt, ich hatte zeitweise wirklich das Gefühl als könnte ich selbst diese Illusionen vor mir sehen. 
Was mich auch sehr überrascht hat,  dass auch Tiere zum Vorschein kommen, aber mehr will ich hier nicht verraten. 

Mir persönlich gefällt der Aufbau von Band 1 sehr gut und ich freue mich schon sehr auf Frozen Fire ( ist bereits erhältlich ) und dem Band 3 ! 
Das Cover gefällt mir sehr und passt sehr gut zum Inhalt des Romans.

FAZIT: Diese Trilogie gehört bereits jetzt zu meinen Lieblingsreihen und Büchern. Ein sehr gelungenes Debüt, von einer Autorin, die weiß man, wie man seine Leser in den Bann ziehen kann :) 
Dieses Buch ist eine absolute Kaufempfehlung für alle die Fantasy und Co lieben. 

Ich vergebe für diesen Roman 💖💖💖💖💖 von 5 Herzen und 10/10 Punkten. 


Danksagung:

Vielen herzlichen Dank liebe Katrin für das Rezi-Exemplar mit persönlicher Widmung, Lesezeichen, Karten und Leseprobe.


Herzliche Lesegrüße,
Eure










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen